Jetzt Mitglied werden.


Aufgrund des Coronavirus sind sämtliche Aktivitäten bis
Ende August 2020 eingestellt.

Angebote

Die Zähringerstadt Fribourg/Freiburg
Ein Meisterwerk auf abschüssigen Felsen

Zum Thema: 
«Die aller ungewinlichste und feste stad, die ich noch ye gesehin habe … eyne lustige stad, und ist halb duczsch und halb welsch.» Diese Schilderung Freiburgs aus dem Jahre 1474 behält bis heute mehr oder weniger Gültigkeit. Die Topographie ist geprägt von der Saane, die schlangengleich um die Felsen fliesst und zusammen mit den Brücken, den Türmen und den historischen Häuserzeilen ein Postkarten-Panorama bietet. Auch die gotischen Quartiere, die vielen Renaissance-Brunnen, die Klöster und Kirchen und natürlich der deutsch-welsche Charme der Basse-Ville machen Freiburg zu einer ganz ausserordentlichen Stadt. Dazu kommen die Geschichten von Jesuiten und Franziskanern, von Frauenhäusern und Tuchmachern, von Weissgerbern und Schiffbauern u.a.m. Nach einem herrlichen Überblick über Freiburg von der Loreto-Kapelle aus erfahren wir die Schönheiten der Stadt aus der Nähe.
Die Rundgänge sind so angelegt, dass wir kaum «obsi» gehen müssen. 

Zum Exkursionsleiter:
Georges Zahno, lic. phil., studierte Geschichte und Französisch an den Universitäten Fribourg und Aix-en-Provence und war Lehrer für diese Fächer an der Kantonsschule Sursee. Heute leitet er Stadtführungen in Sursee und entwickelt historische Reisen.

Ausgebucht. Eintrag auf Warteliste möglich 

 

Datum:

Dienstag, 29. September 2020
Abfahrt: 07.00 Uhr/Retour: ca. 19.00 Uhr (Car)

Kosten:

Fr. 185.– für Vereinsmitglieder / Fr. 210.– für Nichtmitglieder
inkl. Reise, Führung, Eintritte und Mittagessen

Anmeldefrist:

15. September 2020
Exkursion Nr.: EX1208
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch