Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Ab sofort können Sie sich wieder für Seminare, Exkursionen und Sprachkurse anmelden!

Angebote

Wenn Kaiser und König konkurrieren...
... kann Ägeri profitieren – oder wie Ober- und Unterägeri je zu einer aussergewöhnlichen Monstranz kamen

Zum Thema:
Die Geschichte um die zwei bedeutenden Monstranzen ist spannend; listig ausgeheckt und raffiniert inszeniert hat sie in der ersten Hälfte des 18. Jahrhundert der Zuger Ratsherr Peter Nussbaumer. Die Exkursion ermöglicht den Zugang zu diesen verborgenen Schätzen, die vor Ort im Zusammenhang der Geschichte ausführlich erklärt werden. Doch es gibt noch viel mehr zu entdecken und weitere Geschichten zu erzählen in der neugotischen Pfarrkirche in Oberägeri und im dortigen Beinhaus. Dieses enthält nicht nur den grössten im Kanton Zug erhaltenen gotischen Freskenzyklus, sondern ebenso zwei überaus seltene Gemälde, einen «Spiegel der Vernunft» und «Jesus in der Kelter». Auch die zwei Kirchen in Unterägeri, die alte und die neue Pfarrkirche, sind ein Besuch wert. Sie spiegeln die Entwicklung des Ägeritals, vor allem im Zuge der Industrialisierung, und nicht zuletzt den Umgang mit kirchlichen Kulturgütern – vom Recycling über die Neuschöpfung bis zur Entsorgung und Modernisierung.

 

Zum Exkursionsleiter:
Urs-Beat Frei, M.A., studierte Philosophie, Theologie und Kunstgeschichte in Luzern, München und Paris. Nach seiner langjährigen Tätigkeit als Leiter verschiedener Museen ist er heute als Dozent an der HSLU und als Experte für christliche Sakralkultur tätig. 2018 hat er den Luzerner Stiftsschatz in der Hofkirche wieder ins Licht gerückt und ist seither dessen Konservator.

 

Datum: Freitag, 7. Mai 2021   
von 14.00 bis 17.30 Uhr
   
Reise: individuell; mit dem ÖV
Luzern ab 13.10 Uhr 
Dazwischen: unterwegs mit dem ÖV (Oberägeri – Unterägeri)
Rückkehr: Luzern an 18.25 Uhr
Treffpunkt: in Oberägeri
   
Kosten: Fr. 50.– für Vereinsmitglieder / Fr. 75.– für Nichtmitglieder
inkl. Führung / exkl. Hin- und Rückreise
   
Anmeldefrist: 23. April 2021
Exkursion Nr.: EX1220
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch