Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Entdecken Sie unsere digitale Plattform myULU3

Angebote

Politik aus der Stille. Niklaus von Flüe

Zum Thema:
Das Leben des Eremiten Nikolaus von Flüe führt uns direkt hinein in den grossen Streit von 1481. Der Streit um die Burgunderbeute, der Stadt-Land-Konflikt, die umstrittene Aufnahme von Solothurn und Freiburg in den Bund haben die Eidgenossen vor existenzielle Probleme gestellt. Zu Weihnachten sind die Gräben an der Tagsatzung zu Stans fast unüberbrückbar geworden. In diese Lage hinein spricht der zu Hilfe gerufene Einsiedler aus dem Ranft bei Flüeli vermittelnde Worte, die wir im Wortlaut nicht kennen. Seine Politik aus der Stille ermöglicht eine einvernehmliche Lösung. Das «Stanser Verkommnis» ist die unbestrittene Folge seines weisen Ratschlags.

Er führte bis etwa 1465 ein Doppelleben, ein weltliches und ein mystisch-religiöses. Das Leben als erfolgreicher Bauer, liebender und von seiner Ehefrau Dorothea bedingungslos unterstützter Ehemann, Vater, Richter und Politiker befriedigte ihn nicht. Er geriet in eine tiefe Sinn- und Lebenskrise. Wahrscheinlich dürfen wir es heute als schwere Depression bezeichnen.

Literatur: Robert Durrer: Bruder Klaus. Die ältesten Quellen über den sel. Nikolaus von Flüe, sein Leben und seinen Einfluss. 2 Bde., Sarnen 1917-1921 (Nachdruck 1981).

 

Zum Dozenten:
PD Dr. phil. Hans Rudolf Fuhrer, Militärhistoriker, war bis zum Sommersemester 2006 Dozent für Militärgeschichte MILAK/ETHZ und Privatdozent an der Universität Zürich. Seither Vorträge, Seminare und Publikationen.

 

 Live-Vortrag, online teilnehmen oder später anschauen

Datum:

Montag, 16.30 bis 18.00 Uhr
26. April 2021

Kosten: Zugang mit bezahlter Vortragspauschale von CHF 125.00
weitere Informationen finden Sie hier
Anmeldung:

Für den Zugang zu allen Vorträgen vom 22.02. – 24.06.21
per Formular für Kursanmeldung, Vermerk: myULU3_1002