Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

«Falstaff»
Eine Komödie und vier Opern

Zum Thema:
William Shakespeare liebte die Figur des Sir John Falstaff. Mehrfach verschaffte er ihr Auftritte in einigen seiner Dramen, auch widmete er ihr mit «The Merry Wives of Windsor» (1598) eine eigene Komödie. In ihrem Zentrum steht ein Bonvivant, der seine Umwelt zur eigenen Glücksoptimierung nutzt und dabei zum Opfer von Gegen- intrigen gerät. Bis heute fasziniert die Ambivalenz der Figur, die zwar in ihrer egozentrischen Selbstüber- schätzung grotesk, in ihrer lässigen Lebenslust aber durchaus liebenswert erscheint. Kein Wunder folglich, dass sich für jenes durchaus komplexe Schauspiel gleich mehrere Komponisten interessierten.

Das Seminar untersucht zunächst die Shakespeare-Komödie und widmet sich dann den Vertonungen von Antonio Salieri (1799), Otto Nicolai (1849), Giuseppe Verdi (1893) und Ralph Vaughan Williams (1929). Es berücksichtigt Librettogestaltung und Gattungsgeschichte ebenso wie Deutungs- und Inszenierungs- möglichkeiten. Dabei soll sich das Augenmerk auch auf die Neuproduktion der Verdi-Oper «Falstaff» am Luzerner Theater (27.1. bis 17.6.2018) richten.

Für die Teilnahme sind keine musikwissenschaftlichen Kenntnisse erforderlich.

 
Zum Dozenten
:
Dr. Christian Kipper, Studium Musikwissenschaft und Germanistik an der Universität Regensburg und an der Technischen Universität Berlin; Promovierung im Fach Musikwissenschaft; 1999-2005 Dramaturg für die Bereiche Konzert, Oper, Ballett am Festspielhaus Baden-Baden; 2005-2016 Musiktheaterdramaturg und stv. Operndirektor am Luzerner Theater.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Jeweils Dienstag 16.00 bis 17.30 Uhr
24. April / 1., 8., 15., 22., 29. Mai 2018
Kosten: 6 Seminare: Fr. 180.– 

Anmeldefrist:


Dienstag, 10. April 2018
Seminar Nr.: SE1310
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch