Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Die Architektur der italienischen Hochrenaissance

Zum Thema:
Vorbereitet durch Bramantes und Leonardos Wirken am Mailänder Hof der Sforza um 1480 kommt es in der italienischen Architektur um 1500 zu einer Neuausrichtung. Eine stärkere Dynamisierung und Rhythmisierung, eine größere Vielfalt der Bauformen breitet sich aus, von der Klarheit Brunelleschis geht man zur Monumenta- lität über. Dies zeigt sich vor allem im Rom der Päpste Julius II. und Leo X. Hier wirken neben Bramante auch Raffael, Peruzzi, die Sangallos und später auch Michelangelo.

Kulminationspunkt allen Baugeschehens ist der Neubau der Peterskirche, von Bramantes Anfängen um 1506 bis zu Michelangelos Kuppel ab 1546. Letzterer ist es auch, der mit seinen Florentiner Anfängen die Weiterent- wicklung prägt.

Das Seminar stellt wichtige Bauwerke der Epoche vor, es konzentriert sich besonders  auf Rom und Venedig als Zentren des Baugeschehens.


Zum Dozenten:
Uwe Zenner studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Germanistik in Dresden. Neben mittel-, nord- und südeuropäischen Gebieten führt er seit einigen Jahren Reisen ins Baltikum und in den Kaukasus. Lernen vor Ort, Kennenlernen durch «Erfahren» im wahren Sinne des Wortes gehört zu seiner Leitmaxime.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Jeweils Mittwoch, 14.00 bis 15.30 Uhr
10., 17., 24. Januar 2018

Kosten: 3 Seminare: Fr. 90.– 

Anmeldefrist:


Mittwoch, 13. Dezember 2017
Seminar Nr.: SE1319
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch