Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Die einheimischen Religionen Chinas
«Religion ist eine soziale Tatsache» (Émile Durkheim)

Zum Thema:
Auch in einem sozialistischen Staat wie der Volksrepublik China, deren Verfassung auf einer materialistischen Weltanschauung basiert, kann ein reges spirituelles Leben beobachtet werden. Obwohl Religion nicht zur kommunistischen Staatsideologie passt, werden spirituelle Aktivitäten von der heutigen Regierung geduldet und unter strenger Kontrolle gar propagiert mit der folgenden Begründung: Alles, was dem sozialen Frieden dient, ist gut für das Land! Die Praxis der einheimischen spirituellen Glaubenssysteme soll die nationale Identität der Bürger stärken.

In drei Sitzungen wird die Entstehung und die soziale Rolle der folgenden spirituellen Systeme erläutert:

1. Volksreligiöse Glaubenssysteme 2. Der Daoismus 3. Der Konfuzianismus (eine politische Theorie und Soziallehre, welche heute klar spirituelle Aspekte hat). Forschungsresultate der Seminarleiterin werden in die Diskussion einfliessen.

Lektüre: Ausgewählte kurze Texte zum jeweiligen Thema werden vor der jeweiligen Sitzung zur Verfügung gestellt.


Zur Dozentin
:
Katri Näf ist eine gebürtige Finnin. In ihrem Heimatland hat sie ein Studium in Allgemeiner Sprachwissenschaft und drei Fremdsprachen mit dem Master-Abschluss absolviert. In der Schweiz lebt sie mit ihrem Berner Ehemann seit 1983. An den Universitäten Bern und Zürich hat Frau Näf Sozialanthropologie, Religions- wissenschaft und Sinologie studiert und 2011 mit dem Master abgeschlossen.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Jeweils Montag, 14.00 bis 15.30 Uhr
16., 23., 30. April 2018

Kosten: 3 Seminare: Fr. 90.– 

Anmeldefrist:

 

Montag, 26. März 2018
Seminar Nr.: SE1321
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch