Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Die islamische Welt und Europa

Zum Thema:
Mit dem Berber Tariq, der 711 n. Chr. europäischen Boden betrat, begann die Geschichte des Islams und der islamischen Kultur in Europa. Trotz zahlreicher kriegerischer Auseinandersetzungen entstanden auf der iberischen Halbinsel, in Sizilien und Süditalien blühende muslimische Kulturzentren.

1492 kennzeichnet die Vertreibung des letzten muslimischen Herrschers von Granada das Ende einer Epoche. 1453 wurde Konstantinopel von den Osmanen erobert, 1529 und 1683 standen die Türken vor Wien. Das christliche Europa wehrte die islamische Gefahr ab und vergass allmählich die kulturellen Schätze, die einst von Muslimen gebracht wurden. Der Türke wurde zu einen Synonym für Exotik - «der böse und der liebende Türke» ist kennzeichnend für das ambivalente Verhältnis. 

Durch den Verlust der nordafrikanischen Kolonialreiche, den Zuzug vieler türkischer Gastarbeiter und den Bedarf an Erdöl ist das Verhältnis von Europa zur islamischen Welt in eine neue, noch andauernde Phase eingetreten.

Zur Dozentin:
Dr. phil. Sigrid Hodel-Hoenes studierte Ägyptologie, Koptologie, Alte Geschichte (Schwerpunkt Iran) und Islamwissenschaften in München und Münster. Lehrbeauftragte an universitären Hochschulen und Autorin wissenschaftlicher Publikationen. Reiseleiterin im Nahen und Mittleren Osten.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Jeweils Montag, 14.00 bis 15.30 Uhr
7., 14., 28. Mai 2018

Kosten: 3 Seminare: Fr. 90.– 

Anmeldefrist:

 

Montag, 23. April 2018
Seminar Nr.: SE1302
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch