Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Paul Klee
Poesie der Linie, der Farbe, des metaphysischen Spiels

Zum Thema:
Wie kaum ein anderer Maler vermag Paul Klee (1879 - 1940) die Poesie in ihrer geistigen Durchdringung in Augenschein zu nehmen. Seine Bildfindungen sind von einer schwebenden Leichtigkeit und einer Musikalität, die über Irdisches hinausweisen. Skurrile Symbolik, märchenhafte Traumassoziationen und ironische Gedanken- spiele verleihen seinen Kompositionen ihren unnachahmlichen Reiz.

Paul Klee befasst sich mit einer Vielzahl malerischer Techniken, die er in subtiler Differenzierung anwendet. In einer fast romantisch erlebten Innenschau lässt er Metaphysisches aufleuchten. Dabei lässt er eine weitge- spannte Deutungsvielfalt zu. Das Spiel mit dem Unbewussten wird feinnervig kultiviert. «Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.» Mit seinen kunstpädagogischen Schriften und als Meister am Bauhaus Weimar nahm er bedeutenden Einfluss auf die Kunst des 20. Jahrhunderts.

 
Zur Dozentin:
Kristina Piwecki, lic. phil., ist Germanistin, Kunsthistorikerin und Redaktorin BR. Sie ist Dozentin für Kunstgeschichte und Studienreiseleiterin.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Jeweils Donnerstag, 14.00 bis 15.30 Uhr
22. Februar, 1., 8., 22. März 2018

Kosten: 4 Seminare: Fr. 120.–

Anmeldefrist:


Donnerstag, 8. Februar 2018
Seminar Nr.: SE1322
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch