Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

Jetzt Mitglied im Verein
Seniorenuniversität Luzern
werden. Beitrag Fr. 50.--/
Kalenderjahr.

 

Angebote

«Jürg Jenatsch» von Conrad Ferdinand Meyer
Fortsetzung der Reihe
«Der Krieg, der Krieger und das Kriegerische in der Literatur» VII

Zum Thema:
In der Person des reformierten Pfarrers Georg Jenatsch spiegelt sich die Komplexität Graubündens im Dreissigjährigen Krieg. Es sind nicht nur die europäischen Mächte, die hier ihre Interessen durchsetzen wollen, sondern auch die wichtigen Familien in den Tälern. Die Auseinandersetzung der beiden Konfessionen wirkte als Brandbeschleu- niger. In diesem Wirrwarr war Jenatsch verstrickt. Als ihn Kardinal Richelieu im Bestre- ben, das Veltlin zurückzugewinnen, im Stich liess, wechselte er zu den Spaniern. Der Preis war der Übertritt zum katholischen Glauben. Als er den Spaniern zu mächtig wurde, sollte er durch eine Verschwörung beseitigt werden. Nach Meyer starb er von der Hand seiner Jugendgeliebten, die so den Mord an ihrem Vater Pompejus Planta rächte.

Es geht wiederum vor allem darum, dichterische Fiktion und historische Realität zu erkennen. C. F. Meyer macht es uns nicht leicht, aber es ist ein faszinierendes Unternehmen. Zum Hintergrund der «Bündner Wirren» vgl. Vortrag Seite 14.

 

Zum Dozenten:
PD Dr. phil. Hans Rudolf Fuhrer, Militärhistoriker, war bis zum Sommersemester 2006 Dozent für Militärgeschichte MILAK/ETHZ und Privatdozent an der Universität Zürich. Seither Vorträge, Seminare und Publikationen.

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Donnerstag, 14.00 bis 15.30 Uhr
19. und 26. September 2019

Kosten: 2 Seminare: Fr. 65.– 
Anmeldefrist:


5. September 2019
Seminar Nr.: SE1443
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung