Jetzt Mitglied werden.


Aufgrund des Coronavirus sind sämtliche Aktivitäten bis
Ende August 2020 eingestellt.

Angebote

Das Berliner Stadtschloss
Die Bau- und Nutzungsgeschichte in der Mitte Berlins und ihre Wirkung auf die Stadtentwicklung vom 17. bis zum 19. Jh.

Zum Thema:
Im Herbst 2020 wird in Berlin das Humboldt-Forum eröffnet. Die kulturelle Nutzung eines neu errichteten Gebäudes am Standort und in der äusseren Erscheinung des 1951 abgerissenen Berliner Stadtschlosses gibt der Mitte der Stadt eine neue Identität. Der frühere Mittelpunkt der Macht soll ein Mittelpunkt des Geistes werden.
Aus diesem Anlass soll zum einen die Baugeschichte dieses Komplexes mit dem Höhepunkt des Barockschlosses von Andreas Schlüter dargelegt werden, zum anderen auf die von hier ausgehende Stadtentwicklung Berlins von etwa 1660 bis in die Zeit um 1800 eingegangen werden. Viele Berliner Landmarken wie die Museumsinsel, der Lustgarten, die Friedrichstadt und die Prachtstrasse Unter den Linden gehören in diesen Zusammenhang, sie werden in ihrer Beziehung zum Stadtschloss erklärt.

 

Zum Dozenten:
Uwe Zenner studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Germanistik in Dresden. Neben mittel-, nord- und südeuropäischen Gebieten führt er seit einigen Jahren Reisen ins Baltikum und in den Kaukasus. Lernen vor Ort, Kennenlernen durch «Erfahren» im wahren Sinne des Wortes gehört zu seiner Leitmaxime.

 


 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Mittwoch, 10.30 bis 12.00 Uhr
25. November, 2. und 9. Dezember 2020

Kosten: 3 Seminare: Fr. 95.– 
Anmeldefrist:


11. November 2020
Seminar Nr.: SE1580
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch