Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Der Krieg, das Kriegerische und der Krieger im Lichte der Literatur (Teil III): Sonderbundskrieg

Zum Thema:
Im Dezember 1845 gründen die Kantone ZG, LU, UR, SZ, OW, NW, FR, VS eine «Schutzvereinigung», um sich besser gegen die eben durchgestandenen Freischaren- züge zur Wehr zu setzen. Von der Tagsatzung wurde dieser Bund als «Sonderbund» bezeichnet und im Herbst 1847 gewaltsam aufgelöst. Es war eine Auseinandersetzung zwischen Tradition und Moderne und das Ende der Kette einer Eskalation. Schliesslich ermöglichte die gewaltsame Auseinandersetzung einen zukunftsweisen- den Kompromiss: Die Bundesverfassung von 1848. In diesem Sinne ist es ein höchst bedeutsames Beispiel eines Inneren Krieges, eine Ergänzung zur Thematik der Kappeler Kriege und ein Schlüssel- ereignis der Schweizer Geschichte.

Das ausgewählte literarische Werk ist das vierte Buch von Bruna Moehl «Taumel am Abgrund». Die Autorin führt den Leser in die Schweiz der nachnapoleonischen Zeit. Sie erzählt anhand zweier Familien vom Unterschied zwischen Konservativen und Liberalen, zwischen Arm und Reich. Es ist kein historisches Fachbuch, sondern ein Kulturgemälde, der Versuch, den Zeitgeist einzufangen.

Die 86-jährige Autorin hat ihre Anwesenheit mit einer Leseprobe zugesagt.

Literaturempfehlung:
Fuhrer Hans Rudolf (Hrsg.): Sonderbundskrieg 1847, Militärgeschichte zum Anfassen, Heft 7, Bezugsort: MILAK/ETHZ, Kaserne, 8903 Birmensdorf; Bruna Moehl: Taumel am Abgrund, historischer Roman, Zytglogge, Basel 2016, ISBN 978-3-7296-0930-3.


Zum Dozenten:

PD Dr. phil. Hans Rudolf Fuhrer, Militärhistoriker, war bis zum Sommersemester 2006 Dozent für Militärgeschichte MILAK/ETHZ und Privatdozent an der Universität Zürich.

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten:

Jeweils Mittwoch, 14.00 bis 15.30 Uhr
6., 13. Dezember 2017
Kosten: 2 Seminare: Fr. 66.– 
Anmeldefrist:


Mittwoch, 22. November 2017
Seminar Nr.: SE1262
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung