Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Der Sprung über den Röstigraben -
Le passage du Röstigraben (Teil I)

Zum Thema:
Die Romandie hat im 20. Jahrhundert grossartige Autoren und Erzählungen hervorgebracht. Es ist uns daher Bürgerpflicht, diese Literatur mit einer kleinen Auswahl vorzustellen und in ihrer Eigenart zu würdigen. Das zweiteilige Seminar basiert auf ausgewiesenen Übersetzungen der Werke, wobei auch kürzere Kostproben in französischer Sprache der stilistischen Eigenart gerecht werden sollen.

Wir beginnen mit dem Klassiker Charles Ferdinand RAMUZ (1878 – 1947). Er ziert verdientermassen noch heute die 200-Franken-Note! Seine «Geschichte vom Solda- ten»L’histoire du soldat») -  ein Gemeinschaftswerk von Ramuz und Igor Strawinsky - wird im Seminar umfassend vorgestellt. Mit «Farinet oder das falsche Geld»Farinet ou la fausse monnaie») gehen wir in die Heimat des Walliser «Robin Hood». Das Thema des Rebellen in der Enge ist kulturhistorisch aktuell, es ist eingebettet in eine beengend-faszinierende Naturkulisse als wichtige Protagonistin.

Nicht weniger aufregend und von einer Aktualität, die erschauert, sind die Werke von Jacques CHESSEX (1934 – 2009). Wir besprechen zuerst seinen preisgekrönten Roman «Der Kinderfresser»L’Ogre»), für den er als erster Nichtfranzose den Prix Goncourt erhielt. Grosses Aufsehen, insbesondere in der Schweiz, erregte das letzte Werk von Chessex, der 2009 erschienene Roman «Un juif pour l’exemple» («Ein Jude als Exempel»). Er erzählt die historisch verbürgte Geschichte von Arthur Bloch, der 1942 von Frontisten ermordet wurde.

(Im Teil II, Frühjahressemester 2018, werden Werke von Corinna Bille, Maurice Chappaz und Yvette z‘Graggen vorgestellt.)

Zum Dozenten:
Dr. phil. Konrad Vogel studierte Germanistik, Volkskunde und Romanistik. Er war Gym- nasiallehrer und Medienbeauftragter an der Kantonsschule Luzern und Dozent an der Maturitätsschule für Erwachsene in Reussbühl. Kulturpreisträger der Gemeinde Horw.

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten:




Jeweils Dienstag, 10.00 bis 11.30 Uhr
7., 14., 21. November sowie

Montag, 27. November 2017
14.00 bis 15.30 Uhr 

Kosten: 4 Seminare: Fr. 120.-- 
Anmeldefrist:


Dienstag, 24. Oktober 2017
Seminar Nr. : SE1271
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung