Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Seniorenuniversität Luzern
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Die Baukunst der Römer
Architektonische Entwicklung und Bauformen in der römischen Antike

Zum Thema:
Bei der Betrachtung des antiken römischen Gemeinwesens kommt immer wieder die Frage auf, wie aus einer bäuerlichen Gesellschaft das bis dahin größte Imperium der Geschichte erwachsen sollte. Militärische Strenge und verwaltungstechnische Geschicklichkeit, hohe rechtliche Kompetenz und allgemeine Anpassungsfähigkeit sind sicherlich wichtige Gründe für den römischen Aufstieg.

Was aber hat die Baukunst beigetragen? Hat auch sie die Reichsbildung unterstützt und auf viele Fragen der Organisation Antworten gegeben? Haben die Römer für alle Lebensformen die entsprechenden Bautypen gefunden und wie haben sie diese entwickelt?

Diesen Bauformen der Römer will die Vortragsreihe nachgehen. Spezielle Augenmerke finden die Bauten der Infrastruktur wie Straßen, Brücken und Aquädukte sowie die großen öffentlichen Gebäudetypen wie Tempel, Basiliken, Versammlungsgebäude, Thermen, Stadien und Circus-Anlagen, Theater und Amphitheater. All diese Bautypen sollen in ihrer Herkunft und Entwicklung vorgestellt werden, dabei werden auch die Baumaterialien und die Bauorganisation nicht unbeachtet bleiben.

 

Zum Dozenten:
Uwe Zenner studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Germanistik in Dresden. Neben mittel-, nord- und südeuropäischen Gebieten führt er seit einigen Jahren Reisen ins Baltikum und in den Kaukasus. «Lernen vor Ort, Kennenlernen durch «Erfahren» im wahren Sinne des Wortes» – das ist seine Leitmaxime.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten:

Donnerstag, 10.30 bis 12.00 Uhr
8., 15., 22. November 2018

Kosten: 3 Seminare: Fr. 90.– 

Anmeldefrist:


Donnerstag, 25. Oktober 2018
Seminar Nr.: SE1355
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung