Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Ab sofort können Sie sich wieder für Seminare, Exkursionen und Sprachkurse anmelden!

Angebote

Die Entdeckung Spaniens
Spanienreisende des 19. und frühen 20. Jahrhunderts

Zum Thema: 
Im Gegensatz zu Italien war Spanien bis ins 19. Jahrhundert kein klassisches Reiseland für den nordamerikanischen und europäischen Kulturtourismus des Bildungsbürgertums.
Erst ausführliche Reiseberichte und idealisierende Erzählungen von Schriftstellern wie Washington Irving, aber auch die Bilder der Fotografin Ruth Anderson oder des Schweizer Malers Franz Buchser, wurden zum Auslöser eines eigentlichen Reisefiebers nach Spanien.
Diese Reisenden entdeckten auf oft beschwerlichen Touren zum Beispiel die Ruinen der Alhambra und weckten so die Erinnerung an die maurische Vergangenheit Spaniens. Auf ihre Weise bereiteten diese Abenteurer so den Weg für die aktuelle Erforschung der lange verschütteten und fast vergessenen Kulturen des maurischen und des sefardischen Spanien.

 


Zur Dozentin:
Johanna Wirth Calvo, lic. phil., langjährige Reiseleiterin, ist seit dem Studium Spezialistin für die Kunst- und Kulturgeschichte Spaniens. Daneben arbeitet sie in der Schweiz und in Spanien mit regionalen Kunstschaffenden zusammen.

 Ausgebucht. Eintrag auf Warteliste möglich

Ort:  Schweizerhofquai 2, Luzern

Datum:

Mittwoch, 10.00 bis 11.30 Uhr
18. November 2020
Kosten: 1 Seminar: Fr. 35.– 

Anmeldefrist:

 

4. November 2020
Seminar Nr.: SE1576
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch