Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Seniorenuniversität Luzern
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Die rhythmischen Merkmale der Klassik
Die Musik des Barocks, der Wiener Klassik und der Romantik im Vergleich

Zum Thema:
Die Rhythmik gibt der Musik Bewegung und ist somit auch in der klassischen Musik ein sehr wichtiger Faktor. Wir befassen uns mit der rhythmischen Entwicklung von der Barockepoche bis zu der spätromantischen Musik.

Gibt es rhythmisch typische Barockelemente oder typische rhythmische Muster in der Wiener Klassik? Wo liegen stilspezifisch die rhythmischen Schwierigkeiten und wie verlagerten sie sich im Verlauf der Musikgeschichte? Welche Elemente kamen jeweils in der Entwicklung neu hinzu?

Wir befassen uns also in diesem Seminar vorwiegend mit dem Rhythmus. Wir analysieren u.a.  die rhythmischen Mittel und erfahren, welche Wirkung damit ausgelöst wird.

 

Zum Dozenten:
Stefan Achermann erlangte das Lehrdiplom für Klarinette am Konservatorium Luzern und schloss sein Studium (Blasorchesterdirektion Typ A) an der Musikhochschule Basel ab. An verschiedenen Musikschulen unterrichtet er Klarinette und Saxophon und wirkt als Musiker in mehreren Kleinformationen in den Bereichen Weltmusik, Jazz und Klassik mit.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten:

Donnerstag, 10.00 bis 11.30 Uhr
29. November, 6., 13. Dezember 2018

Kosten: 3 Seminare: Fr. 90.-- 
Anmeldefrist:


Donnerstag, 15. November 2018
Seminar Nr.: SE1360
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung