Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Ab sofort können Sie sich wieder für Seminare, Exkursionen und Sprachkurse anmelden!

Angebote

Eine Lanze brechen für die Bibel!

Zum Thema:
Die Bibel gilt als Buch der Bücher. Sie soll die meistverkaufte Schrift der Weltliteratur sein. Aber wer liest sie heute noch? Kann man die Bibel «richtig» verstehen? Die Verfasser lebten in einem ganz bestimmten gesellschaftlichen Umfeld. Das hat ihre Wahrnehmung geprägt. Zudem verfolgten sie mit ihren Schriften handfeste Interessen.

Wie kann ein derart altes Buch im 21. Jahrhundert noch von Bedeutung sein? Gehört die Bibel also in den Abfallkorb? Keineswegs! Sie erzählt von menschlichen Erfahrungen, die zeitlos gültig sind. Archetypische Bilder vermögen jedem Menschen auch in unserer Zeit Impulse zu geben, das alltägliche Leben zu gestalten. So liegt etwa im biblischen Bild vom kleinen Samenkorn, das ein grosser Baum wird, eine ganze Entwicklungspsychologie verborgen. Die Rede vom Splitter im Auge des Bruders, während man den Balken im eigenen Auge nicht sieht, liefert Bausteine zur Friedensarbeit. Solche und andere wertvolle Diamanten aus der Bibel will das Seminar entdecken.

 

Zum Dozenten:
Mag. theol. Josef Hochstrasser studierte an der Universität Innsbruck Philosophie und Theologie. Er ist diplomierter Erwachsenenbildner. 1973 wurde er zum Priester geweiht. Nach Heirat und Amtsenthebung studierte er evangelische Theologie an der Universität Bern und wurde 1989 als Pfarrer der reformierten Landeskirche ordiniert. Er ist Autor mehrerer Bücher und als Publizist tätig.

 Ausgebucht. Eintrag auf Warteliste möglich 

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten:

Montag, 16.30 bis 18.00 Uhr
23., 30. November und 7. Dezember 2020

Kosten: 3 Seminare: Fr. 95.–
Anmeldefrist:


9. November 2020
Seminar Nr.: SE1579
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch