Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Entdecken Sie unsere digitale Plattform myULU3

Angebote

Europa zur Zeit der Türkenkriege

Zum Thema:
Mit der Schlacht auf dem Amselfeld 1389 begann auf dem europäischen Kontinent die Zeit der Türkenkriege. Dieses Kräfteringen über vier Jahrhunderte zwischen dem Abendland und dem Osmanischen Reich veränderte grundlegend die politische Landkarte Europas. Alle europäischen Mächte – das Deutsche Reich, Österreich, Ungarn, das spanische Weltreich, Venedig und das Papsttum – waren an diesem Konflikt beteiligt. Das Ende der Türkenkriege im 18. Jahrhundert schaffte schliesslich die Voraussetzung für eine kulturelle und politische Annäherung zwischen Orient und Okzident, die – trotz Rückschlägen und Enttäuschungen – bis in unsere Tage anhält.

 


Zum Dozenten:
Plutarch Chiotopulos, lic. phil. I, studierte an der Universität Wien byzantinische, neugriechische und osmanisch-türkische Geschichte. Chiotopulos war nach seinem Studium Auslandredaktor beim Luzerner Tagblatt und bei der Luzerner Zeitung. Bis zu seiner Pensionierung war Plutarch Chiotopulos in der Unternehmenskommuni- kation der Graubündner Kantonalbank in Chur tätig. 

 

 

 Covid-Zertifikatspflicht

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Mittwoch, 10.00 bis 11.30 Uhr
20., 27. Oktober, 3., 10. und 17. November 2021

Kosten: 5 Seminare: Fr. 160.–

Anmeldefrist:

6. Oktober 2021
Seminar Nr.: SE1793
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch