Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Jemen: Von der Königin von Saba zum
Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi

Zum Thema:
In der Bibel  und im  Koran ist von der Königin von Saba die Rede – sie gilt seit alters als Synonym der hohen Kultur dieser Epoche. Neben den archäologischen Zeugnissen dieser Zeit fasziniert auch die einmalige Lehmarchitektur in einer grandiosen Landschaft.

Vergessen geht jedoch meist die leidvolle Geschichte des Landes. Um die Zeitenwende beginnt der Niedergang der altsüdarabischen Kultur, das Land fällt an fremde Eroberer und wird später islamisiert. Über Jahrhunderte bis heute wechselten sich Zeiten der Unabhängigkeit, der inneren Zerrissenheit und der Fremdherrschaft ab.

Im 9. Jahrhundert wurde das zaiditische Imamat des Jemen begründet. Es spielte eine grosse politische Rolle im Land. Nach der endgültigen Vertreibung der Osmanen (1918)  bis zu seinem Sturz 1962 herrschte es jedoch nur im Nordjemen. Dieser nannte sich ab da Jemenitische Arabische Republik. Der britisch besetzte Südjemen wurde 1967 frei und 1970 zur sozialistischen «Demokratischen Volksrepublik Jemen». 1990 vereinten sich die beiden Landesteile wieder.

Ein Erbe dieser bewegten Historie ist der jetzige Krieg. Er wurde erst von aussen zu einem religiösen Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten gemacht.

 

Zur Dozentin:
Dr. Sigrid Hodel-Hoenes studierte Ägyptologie, Koptologie, Alte Geschichte (Schwer- punkt Iran) und Islamwissenschaften in München und Münster. Lehrbeauftragte an universitären Hochschulen und Autorin wissenschaftlicher Publikationen. Reiseleiterin im Nahen und Mittleren Osten.

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Jeweils Montag, 14.00 bis 15.30 Uhr
6., 13., 20. November, 4. Dezember 2017
Kosten: 4 Seminare: Fr. 120.– 

Anmeldefrist:

 

Montag, 23. Oktober 2017
Seminar Nr.: SE1266
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung