Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Kirchenlieder:
Wo Poesie, Theologie, Musik und Liturgie sich treffen

Zum Thema:
Wenn von Gesangbuch oder gar Kirchengesangbuch die Rede ist, denken viele an erbauliche Texte und einschläfernde Melodien. Wir versuchen dieses in einigen Fällen sicherlich berechtigte Vorurteil etwas zu revidieren, indem wir genauer hinschauen auf das, was in Gesangbüchern und Liedern wirklich steckt. Wie es sich fürs Jubeljahr 2017 geziemt und wie es der Bedeutung von Martin Luthers Liederschaffen angemessen ist, erarbeiten wir an seinen und andern Liedern des 16. Jahrhundert ein paar grundlegende Werkzeuge, wie man Texte und Melodien analysieren und verstehen kann.

Dann öffnen wir den Kreis und betrachten auch Lieder aus andern Epochen und verschiedenen konfessionellen Strömungen. Schwerpunkte bilden das barocke Lied, Gesänge der Aufklärung und der Restauration sowie Versuche aus der neuesten Zeit.

Angestrebt wird eine ganzheitliche Sicht der Lieder. Sie sollen nach theologischem Gehalt, liturgischer Position, poetischer Form, melodisch-rhythmischer Gestalt erschlossen werden, wobei das Musikalische auch von den Teilnehmenden selbst zum Klingen gebracht wird.

 

Zum Dozenten:
Prof. Dr. Herbert Ulrich studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Zürich. Dann folgte das Studium der Musikwissenschaft, wobei sich Ulrich vor allem mit dem Zusammenspiel von Sprache und Musik beschäftigte. Die praktische musikalische Ausbildung erhielt er an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik. Er unterrichtete Deutsch und Englisch an der Kantonsschule Sursee und war Dozent für Musikgeschichte und kirchenmusikalische Fächer an der Hochschule Luzern - Musik.

Er war Redaktor der Zeitschrift Musik und Liturgie, Autor von Aufsätzen und Artikeln für verschiedene Zeitschriften, arbeitete am ökumenischen Liederkommentar mit und war Organist und Chorleiter in Adligenswil und Horw.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Jeweils Donnerstag, 14.00 bis 15.30 Uhr
24., 31. August, 14., 28. September 2017
Kosten: 4 Seminare: Fr. 120.– 

Anmeldefrist:


Donnerstag, 10. August 2017
Seminar Nr.: SE1285
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung