Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Entdecken Sie unsere digitale Plattform myULU3

Angebote

Krabbler und Flieger
Ein kleiner Spaziergang durch die grosse Welt der Insekten

Zum Thema: siehe auch Exkursion «Krabbler und Flieger»
Circa 1 Million Insektenarten sind wissenschaftlich beschrieben worden. Sie gehören damit zur grössten Tierklasse der Welt, die in rund 30 Insektenordnungen unterteilt wird. Geläufige Gruppen wie Schmetterlinge, Käfer, Bienen, Fliegen und Mücken gehören dazu, aber auch so unbekannte Wesen wie Fransenflügler, Springschwänze oder Tarsenspinner.

Neue Forschungsarbeiten haben jedoch ergeben, dass die Anzahl Insekten um 75 Prozent zurückgegangen ist. Das hat dramatische Folgen für alle Tiere, die sich von ihnen ernähren. Vögel sind um 25 Prozent zurückgegangen, Reptilien- und Amphibien nehmen schon seit Jahrzehnten ab. Fische und insektenfressende Säugetiere leiden ebenfalls unter Futtermangel.

Doch was machen Insekten überhaupt aus? Wie unterscheiden sie sich von anderen Lebewesen, von Spinnen zum Beispiel oder von Krebsen? Was für besondere Fähigkeiten haben sie entwickelt als Baumeister, Giftmischer, Flugakrobaten oder Überlebenskünstler in extremer Umwelt?

 

Zur Dozentin:
Annette Geiser-Barkhausen studierte Biologie in Zürich und schloss mit einem Master in Zoologie und Geobotanik ab. Sie ist seit über dreissig Jahren als Wissenschaftsjournalistin tätig und hat mehrere Bücher über Tiere, Naturschutz und Zoos verfasst.

 

 

Ort:  Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Montag, 14.00 bis 15.30 Uhr
23. und 30. Mai 2022

Kosten:

2 Seminare: Fr. 65.– 

Anmeldefrist:

9. Mai 2022
Seminar Nr.: SE1848
Telefon 041 410 22 71, Anmeldeformular