Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Ab sofort können Sie sich wieder für Seminare, Exkursionen und Sprachkurse anmelden!

Angebote

Passion
Die Hinrichtung Jesu in Gottesdienst und Konzert

Kann nicht durchgeführt werden. Verschiebung auf späteren Zeitpunkt.

Zum Thema:
Die Berichte über die Hinrichtung Jesu nach den vier Evangelisten sind seit ältester Zeit elementare Teile der christlichen Liturgie. Ursprünglich wurden die Aussagen einzelner Personen von einem Kantor auf unterschiedlichen Tönen rezitiert. Später wurden diese Rezitative musikalisch angereichert und auf verschiedene Vortragende verteilt. Geeignete Passagen wurden mehrstimmig gesungen. Neben Passionen, in denen einstimmige und mehrstimmige Abschnitte abwechseln, finden sich Kompositionen, in denen der ganze Text mehrstimmig vorgetragen wird.
Bekannt sind die Passionen von Johann Sebastian Bach, in denen sich rezitierter Bibeltext, Chorpassagen, hinzugefügte Lieder und neugedichtete Arien ablösen. Es lohnt sich aber durchaus, die Passionen vor und nach Bach – ob für den Konzertsaal oder den Gottesdienst komponiert – zu betrachten.

 


Zum Dozenten:
Prof. Dr. Herbert Ulrich studierte Germanistik und Anglistik sowie Musikwissenschaft an der Universität Zürich. Die praktische musikalische Ausbildung erhielt er an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik Luzern. Er war Lehrer am Gymnasium Sursee und unterrichtete an der Hochschule Luzern Musikgeschichte und kirchenmusikalische Fächer. Er verfasste zahlreiche, hauptsächlich kirchenmusikalische Aufsätze. Herbert Ulrich war Organist und Chorleiter in Adligenswil und Horw.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten:

Mittwoch, 16.30 bis 18.00 Uhr
3., 10., 17. und 24. März 2021

Kosten: 4 Seminare: Fr. 125.–
Anmeldefrist:

17. Februar 2021
Seminar Nr.: SE1686
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch