Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Pop Art - Der Alltag wird Kunst!

Zum Thema:
New York und London waren die Zentren der Pop-Art, die in den 60er Jahren als Reaktion auf die damals dominierenden abstrakten Kunstrichtungen entstand und schnell zu einer vorherrschenden künstlerischen Ausdrucksform wurde. Hier fanden Künstler wie Jasper Johns, Andy Warhol, Roy Lichtenstein und Richard Hamilton ihre Motive in der Welt des Konsums, in den Massenmedien, der Werbung, der Unterhaltungsindustrie und der Comicstrips.

Der Umgang mit diesen neuen Inhalten konnte gleichermassen von Faszination und Verherrlichung wie von Ironie und Kritik bestimmt sein. «Populär, vergänglich, verbrauchbar, billig, massenproduziert, jung, witzig, sexy, spielerisch, verführerisch, geschäftstüchtig» lautete das allgemeine Credo. Mittels der massenhaften Verbreitung und Vervielfältigung der Bilder und Abbilder wurde die Einmaligkeit des Kunstwerks aufgehoben. Die Pop-Künstler thematisierten damit die Wahrnehmungsmechanismen der Gesellschaft sowie die Problematik zeitgenössischer Kunst- und Wirklichkeits- definition.

 


Zur Dozentin:
Kristina Piwecki ist Germanistin, Kunsthistorikerin und Redaktorin BR. Sie ist Dozentin für Kunstgeschichte und Studienreiseleiterin.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:


Kursort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Jeweils Mittwoch, 16.00 bis 17.30 Uhr
15., 29. März, 10., 24. Mai 2017

Kosten: 4 Seminare: Fr. 120.--

Anmeldefrist:


Mittwoch, 1. März 2017
Seminar Nr.: SE1238
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung