Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Ab sofort können Sie sich wieder für Seminare, Exkursionen und Sprachkurse anmelden!

Angebote

Renaissance–Fürsten auf dem Olymp
Selbstdarstellung italienischer Herrscher in der Kunst

Zum Thema:
Besuchen wir Renaissancestädte Italiens mit ihren grandiosen Palästen, wähnen wir uns nicht selten auf dem Olymp, mitten unter Göttern und Helden, in prachtvollen Interieurs, an üppigen Banketten, in idyllischer Natur. Mit Statuen, Münzen, Emblemen, Gemälden oder ganzen Gemäldezyklen inszenieren Herrscher sich selbst und ihre Familien: direkt in Portraits oder allegorisch in mythologischer (oder biblischer) Erzählung.

Die Dechiffrierung solcher Kunstwerke ist nicht immer ganz einfach, weil sich zwei Ebenen überlagern: antike Mythologie und Zeitgeschichte des 15. und 16. Jahrhunderts. Ausgewählte Beispiele aus den Höfen der Gonzaga (Mantova), Este (Ferrara), Montefeltro (Urbino) und Medici (Florenz) sowie aus dem päpstlichen Rom sollen solche Zusammenhänge illustrieren.
Viel Material für prickelnde Geschichte(n) und genussvolle Kunstbetrachtung!

 

Zum Dozenten:
Harald Kolb, diplomierter Gymnasiallehrer für Italienische und Französisch, unter- richtete an der Kantonsschule Sursee und an der Maturitätsschule für Erwachsene. Regelmässige Aufenthalte in Italien mit geografischen, literarischen und kunsthistorischen Interessen.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Datum:

Freitag, 14.00 bis 15.30 Uhr
6. November 2020

Kosten: 1 Seminar: Fr. 35.– 

Anmeldefrist:

23. Oktober 2020
Seminar Nr.: SE1566

Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch