Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Ab sofort können Sie sich wieder für Seminare, Exkursionen und Sprachkurse anmelden!

Angebote

Schopenhauer als Glückslehrer? (Fortsetzung)
Fünfzig Lebensregeln des Pessimisten als Anweisung zum Glücklichsein

Zum Thema:
Von Schopenhauer (1788-1860), dem Meister des Pessimismus, eine Glückslehre geschenkt zu bekommen, ist eine Überraschung. Der tiefsinnige Autor von «Die Welt als Wille und Vorstellung» war keineswegs weltfremd. Zeitlebens war er offen für beides: für das rein abstrakt Philosophische, aber auch für die praktische Lebensweisheit.

Die Erforschung seines Nachlasses hat gezeigt, dass er – entgegen der bis vor kurzem vorherrschenden Meinung – bereits in jungen Jahren angefangen hat, Lebensregeln zu formulieren und sich intensiv mit der Tradition der philosophischen Glückslehre (Eudämologie) auseinanderzusetzen.

Eine kritische Lektüre seiner Anweisungen zum Glücklichsein kann die heutige Ratgeberliteratur vertiefend ergänzen.

Neueinsteigende sind willkommen.

Literatur: Arthur Schopenhauer, Die Kunst, glücklich zu sein, dargestellt in fünfzig Lebensregeln, Hrsg. Franco Volpi, 6. unveränderte Auflage C. H. Beck München 2017

 

Zum Dozenten:
Dr. phil. Hans Widmer war Philosophielehrer an der Kantonsschule Alpenquai und nahm verschiedentlich Lehraufträge an der Universität Bern wahr. Im Rahmen eines Nationalfondsprojektes forschte er über spanische Philosophie der Gegenwart. In der Jahren 1996 bis 2010 war er Mitglied des Nationalrates, wo er die Kommission für Wissenschaft und Bildung präsidierte.

 

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten:

Montag, 10.00 bis 11.30 Uhr
10., 17., 31. Mai, 7. und 14. Juni 2021

Kosten: 5 Seminare: Fr. 160.–
Anmeldefrist: 26. April 2021
Seminar Nr.: SE1720
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch