Jetzt Mitglied werden.


Aufgrund des Coronavirus sind sämtliche Aktivitäten bis
Ende August 2020 eingestellt.

Angebote

Sempach 1886 – eine Jahrhundertfeier
Auftakt zur Konkordanz am «Altar der vaterländischen Geschichte»

Zum Thema:
Zur 500-Jahr-Feier der Schlacht strömen 1886 am «Gnadenort Sempach» 30‘000 Schweizerinnen und Schweizer zusammen, aus allen Landesteilen. Sie feiern den Helden Winkelried, dessen Tat «nur mit der Christus-Tat vergleichbar» sei. Es geht aber um weit mehr: um die Versöhnung der beiden politischen Lager, der Konservativen und der Liberalen. Weit über den Sonderbundskrieg von 1847 hinaus bekämpfen sie sich erbittert bis zum Ende des Kulturkampfs in den 1870er Jahren.
Die «Siegesfeier der Freiheit» wird 1886 als zivilreligiöse Triumphfeier zu einem Höhepunkt vaterländischer Aufwallung. Zugleich zeichnen sich bedeutende Errungenschaften ab: das Konkordanz-System und die AHV. Der Entlebucher Josef Zemp ist als erster Konservativer auf dem Weg in den Bundesrat, und Winkelrieds Familie deutet am Sarg des Heroen auf das fundamentale Sozialwerk der Schweiz hin. «1886» ist politisch, kulturell und gesellschaftlich von unerhörter Strahlkraft.
Ein Besuch des Museums in Sempach ergänzt das Seminar. 

Zum Dozenten:
Prof. Dr. Kurt Messmer war Fachleiter Geschichte an der Pädagogischen Hochschule Luzern sowie Lehrbeauftragter für Geschichtsdidaktik an der Universität Freiburg Schweiz; seither freischaffender Historiker mit Schwerpunkt Geschichte im öffentlichen Raum; beteiligt an Konzept und Realisation des Museums im Rathaus Sempach.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern und Museum im Rathaus Sempach
Seminar:

Freitag, 10.00 bis 11.30 Uhr
11. September 2020

Museumsbesuch:

Freitag, 14.00 bis 15.30 Uhr
11. September 2020

 

Treffpunkt: Eingang Museum im Rathaus Sempach

Anreise und Lösen des Museumseintritts individuell

Kosten: 1 Seminar und 1 Museumsführung: Fr. 70.–
Anmeldefrist:


28. August 2020
Seminar Nr.: SE1534
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch