Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Vertonte Darstellungskunst grosser Komponisten
aus der Klassik

Zum Thema:
Die Meisterkomponisten von der Barock-Epoche bis zu den Impressionistischen Stilarten bewiesen immer wieder verblüffende Darstellungskunst.

Mit rein musikalischen, tonalen- und instrumentalen Mitteln können sie etwa Lebe- wesen, Bilder, Wetterereignisse und natürlich auch Emotionen darstellen. Auch Objekte, wie z.B. ein imposantes Gebäude, wurden schon musikalisch «beschrieben». In Werken mit programmatischen Inhalten und Titelvorgaben werden auch Geschich- ten und Eindrücke musikalisch dargestellt. Anhand  von verschiedenen instrumentalen Gattungen, wie sinfonischen Dichtungen, Suiten und charakteristischen Einzelstücken u.a. aus der Klavier- und Ballettmusikliteratur, ergründen wir, wie dies die grossen Meister allein mit tonalen Mitteln erreichen, ohne dafür die Tonarten- und die traditionelle Akkordlehre zu verlassen.

Fast gänzlich ausgeklammert werden gesangliche Stilarten, da in diesen Gattungen der Inhalt zusätzlich über den Text, also ein nicht tonales Element,  transportiert wird. Das gilt auch mehrheitlich für die neuere Avantgarde, deren Vertreter in diesem Bereich häufig auch atonale Elemente sowie verschiedene Geräuscheffekte zu Hilfe nehmen und sich somit ausserhalb der Tonalität bewegen.

Die Teilnehmer benötigen keine Notenkenntnisse, da die Tonbeispiele mehrheitlich über das Gehör analysiert werden und die wenigen Notenbeispiele nur eine unterge- ordnete Rolle spielen.

 

Zum Dozenten:
Stefan Achermann erlangte 1997 das Lehrdiplom für Klarinette am Konservatorium Luzern und schloss 2001 sein Studium (Blasorchesterdirektion Typ A) an der Musik­hochschule Basel ab. Er unterrichtet Klarinette und Saxophon an verschiede­nen Mu­sikschulen und spielt in verschiedenen Kleinformationen im Bereich Weltmusik und Jazz.

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten:

Jeweils Dienstag, 10.00 bis 11.30 Uhr
28. November, 5., 12. Dezember 2017

Kosten: 3 Seminare: Fr. 90.-- 
Anmeldefrist:


Dienstag, 14. November 2017
Seminar Nr.: SE1273
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung