Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Entdecken Sie unsere digitale Plattform myULU3

Angebote

Vom Zarenreich zur Supermacht
Der Aufstieg der Sowjetunion unter Lenin, Stalin und Chruschtschow 1917-1964

Dieses Seminar ist im Januar 2022 ausgebucht. Es wird im Mai/Juni wiederholt. 

Zum Thema:
1917 begann in Russland ein gewaltiges Experiment. Es dauerte 74 Jahre und umfasste am Schluss allein in der Sowjetunion über 300 Millionen Versuchspersonen. Unter Führung von W.I. Lenin wollten die russischen Kommunisten die Ideologie von Karl Marx verwirklichen mit dem Ziel, die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen für immer aufzuheben. Aber es kam anders: Im Zeichen des Marxismus-Leninismus schalteten die Bolschewiki alle andern Parteien aus und errichteten die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken. Unter Stalin wurde die gesamte wirtschaftliche Produktion mit Gewalt zentralisiert und die Bevölkerung durch einen mörderischen Terror drangsaliert. Trotz schwierigster Ausgangslage konnte die Sowjetunion Hitlerdeutschland besiegen und zur Supermacht aufsteigen. Chruschtschow deckte zwar die Verbrechen Stalins auf und führte verschiedene Reformen ein, das System selbst wurde aber nicht infrage gestellt. Das kommunistische Experiment hatte erfolgreich und richtig zu sein.

 

Zum Dozenten:
Georges Zahno, lic. phil., studierte Geschichte und Französisch an den Universitäten Fribourg und Aix-en-Provence und war Lehrer für diese Fächer an der Kantonsschule Sursee. Heute leitet er Stadtführungen in Sursee und entwickelt historische Reisen.

 

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten: 
AUSGEBUCHT

Dienstag, 10.00 bis 11.30 Uhr
11., 18. Januar, 1. und 15. Februar 2022

Wiederholung:
SE1861

Dienstag, 10.00 bis 11.30 Uhr
31. Mai, 7., 14. und 21. Juni 2022

Kosten: 4 Seminare: Fr. 125.– 
Anmeldefrist:


Seminar Nr.: SE1818 (AUSGEBUCHT)

17. Mai 2022
Seminar Nr.: SE1861
Telefon 041 410 22 71, Anmeldeformular