Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Ab sofort können Sie sich wieder für Seminare, Exkursionen und Sprachkurse anmelden!

Angebote

Wagners Musik und die deutsche Politik

Zum Thema:
Wagners «Gesamtkunstwerk» hat die Diskussion um die Bedeutung der Musik im 19. Jahrhundert stark mitgeprägt, denn es waren nicht nur die zehn Musikdramen, sondern auch seine «Musikalischen Schriften» mit seinen Visionen einer «neuen Religion» und dem Antisemitismus, die bis weit hinein in die Alltagspolitik diffundierten, zuerst in Bayern, dann nach 1871 ins ganze Deutsche Reich. Der Glaube an die Überlegenheit deutscher Kultur wurde auch von Wagner mitgetragen und in Bayreuth zelebriert. Nach dem Desaster des ersten Weltkriegs hat er erneut Verfechter gefunden – unter ihnen besonders auch Adolf Hitler. 

                             
                                           

Zum Dozenten:
Dr. phil. Jakob Knaus studierte an der Universität Zürich Germanistik, Musik und Geschichte. Er war 1969 Mitgründer der Leoš Janáček-Gesellschaft und 42 Jahre lang deren Präsident. Ab 1969: Schweizer Radio DRS, Studio Bern, Redaktor Wort, moderne Literatur, daneben Deutschlehrer am Wirtschaftsgymnasium; 1975–2002 Redaktor Musik; 1978–2002 Studioleiter Studio Bern. Ab 1995 Leitung von Musikreisen in Europa. Verschiedene Publikationen.

 

Ort:

Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten: Donnerstag, 16.30 bis 18.00 Uhr
15., 22., 29. Oktober und 5. November 2020
Kosten: 4 Seminare: Fr. 125.–
Anmeldefrist:


1. Oktober 2020
Seminar Nr.:
SE1549
Telefon 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch