Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

Jetzt Mitglied im Verein
Seniorenuniversität Luzern
werden. Beitrag Fr. 50.--/
Kalenderjahr.

 

Angebote

Weimarer Klassik: Friedrich Schiller

Zum Thema:
Für den Zeitgenossen Wilhelm von Humboldt war er der «ideenfruchtbarste Kopf, der überhaupt existiert». Natürlich ist die Rede von Friedrich Schiller. Was Humboldt euphorisch proklamierte, weist auf dessen uneingeschränkte Faszination und Aktualität. Sein Bildungsideal, seine Freiheitsidee und nicht zuletzt sein unerschütter- liches positives Denken machen Schiller zu einem Zeitgenossen, von dem zu lernen eine reine Freude ist. Sich selbst zu einer Person, zu einer Persönlichkeit zu bilden,  darin lag für Schiller der tiefere Sinn des Lebens. In die Beschäftigung mit Kunst und Literatur setzte er seine ganze Hoffnung für den Menschen und für die ganze Gesellschaft.

Schiller, das ist nicht nur der Schöpfer von «Die Räuber» (1781) oder «Kabale und Liebe» (1783), dem Freiheitsdrama «Wilhelm Tell» (1804), der Ode «An die Freude» (1785) oder «Die Götter Griechenlands» (1788). Mit seiner Erzählung «Der Verbrecher aus verlorener Ehre» (1793) ist er auch Wegbereiter des modernen Kriminalromans. Und: Schiller war Historiker, Zeitungsmacher, Philosophieprofessor und Geschichts- lehrer.

Das Seminar widmet sich den klassischen Werken Schillers. Dramen wie «Don Carlos», «Maria Stuart», «Die Jungfrau von Orleans», «Wilhelm Tell», Balladen wie «Die Bürg- schaft», «Der Handschuh», Gedankenlyrik wie «Der Spaziergang» und ausgewählte Gedichte werden näher vorgestellt.

 

Zum Dozenten:
Paul Wyss, lic. phil., Studium der Germanistik, Anglistik und vergleichenden Literatur- wissenschaft an der Universität Zürich; dipl. Gymnasiallehrer, Lehrer für Deutsch und Englisch an der Kantonsschule Obwalden und Lehrer für Deutsch am BWZ Obwalden (Berufsmatura) bis 2016.

 

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern
Daten:

Dienstag, 10.00 bis 11.30 Uhr
15., 22., 29. Oktober und 5. November 2019

Kosten: 4 Seminare: Fr. 125.– 

Anmeldefrist:

1. Oktober 2019
Seminar Nr.: SE1445

Telefon 041 410 22 71, Anmeldung