Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Wer gewinnt? Spiele und Spieltheorie

Zum Thema:
Nach einem bekannten Wort von Friederich Schiller ist der Mensch nur dann wirklich Mensch, wenn er spielt. Zu allen historischen Zeiten und von allen uns bekannten Völkern sind eine unüberschaubare Vielzahl von Spielen ersonnen worden. Viele davon waren kurzlebig und verschwanden wieder, andere dagegen wurden über Jahrhunderte eifrig gepflegt, wofür das Schach ein eindrückliches Beispiel ist. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entstand dann die moderne, mathematisch inspirierte Spieltheorie. Nach tastenden Anfängen entwickelte sie sich kräftig und fand Anwendung in vielen Disziplinen, insbesondere in Psychologie und Ökonomie, und sie weckte das Interesse von Militärstrategen.

In diesem Seminar  wollen wir zuerst einige prominente Spiele vorstellen und auch das kulturgeschichtliche Umfeld  schildern. Wir betrachten Spiele mit Karten oder  Marmeln und Spiele auf Brettern. Nach einem ersten Überblick wenden wir uns der Spieltheorie zu. Es geht darum, Gewinnchancen abzuwägen und optimale Strategien zu finden. Wir lernen einige zentrale Gedanken und Einsichten dieser Theorie kennen,  und wir wollen sie anhand von einfachen  Beispielen ausprobieren. Dabei werfen wir auch einen Blick auf die Entstehungsgeschichte dieses Wissenszweiges und werden dabei einigen genialen Gelehrten mit oft bizarrem Lebenslauf begegnen.

 

Zum Dozenten:
Dr. phil. Hans Arwed Keller studierte Mathematik, Physik und Astronomie an der Universität Zürich. Er unterrichtet Mathematik an der Hochschule Luzern - Technik & Architektur, in erster Linie an den Abteilungen Bau- und Maschinentechnik.

Ort: Schweizerhofquai 2, Luzern

Daten:

Jeweils Montag, 13.30 bis 15.00 Uhr
8., 15., 22., 29. Mai 2017
Kosten: 4 Seminare: Fr. 120.– 

Anmeldefrist:


Montag, 24. April 2017
Seminar Nr.: SE1247
Telefon 041 410 22 71, Anmeldung