Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Seniorenuniversität Luzern
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Das Schwein - ein verkanntes Haustier

Zum Thema:
Liebe geht durch den Magen, heisst es. Demnach müssten Menschen die Schweine ganz besonders ins Herz geschlossen haben, denn in der Schweiz landet kein Fleisch häufiger in Pfanne und Kochtopf als das vom Schwein. Ganz besonders viele Schweine werden Im Kanton Luzern gehalten, 29% der Schweizer Produktion. Dennoch haben die Menschen ein höchst ambivalentes Verhältnis zu diesem Haustier. Bei einigen gilt es als unrein, als dreckig, ja sogar als unmoralisch, andererseits wird es als Glückbringer angesehen. Die gemeinsame Geschichte von Mensch und Schwein begann gleich mehrmals unabhängig voneinander. Sowohl in Ägypten als auch im Vorderen Orient, in Ostasien sowie in Europa wurden aus den ansässigen Wildschweinen Hausschweine gezüchtet. Bei geeigneter Haltung zeigen auch die heutigen Haustierrasssen noch die Eigenschaften dieser Vorfahren. Schweine sind schlau, sozial und ganz bestimmt nicht unreinlich.

 

Zur Dozentin:
Annette Geiser-Barkhausen studierte Biologie in Zürich und schloss mit einem Master in Zoologie und Geobotanik ab. Sie ist seit über dreissig Jahren als Wissenschafts- journalistin tätig und hat mehrere Bücher über Tiere, Naturschutz und Zoos verfasst.

 

Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Montag, 10. September 2018, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement