Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

Jetzt Mitglied im Verein
Seniorenuniversität Luzern
werden. Beitrag Fr. 50.--/
Kalenderjahr.

 

Angebote

Das verlorene Paradies
Die Jesuiten-Reduktionen in Lateinamerika

Zum Thema:
Von 1609 bis 1767 haben Jesuiten in Lateinamerika Hunderttausende von Indianern in feste Siedlungen zusammengeführt, die unter dem Namen «Jesuiten-Reduktionen» bekannt wurden.
Die Welt der Reduktionen war ein anti-koloniales Experiment. Die Indianersiedlungen boten den Menschen nicht nur ein Leben in Frieden und Freiheit, sondern vor allem Schutz vor den Überfällen der Sklavenjäger und der Ausbeutung durch die Kolonial- herren.

Zu den Pionieren dieses «Heiligen Experiments» gehört der Schweizer Jesuit P. Martin Schmid (1694-1772) aus Baar, der als Missionar, Architekt und  Komponist in Bolivien gewirkt hat. Seine herrlichen Barockkirchen wurden im letzten Jahrhundert restauriert und gehören heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Seine Kompositionen wurden vor einigen Jahrzehnten wieder entdeckt, neu ediert und gelangen da und dort zur Aufführung.
Der Vortrag behandelt Geschichte und Niedergang der Reduktionen, die von der spanischen Krone – mit Zustimmung des Hl. Stuhls – 1767 zerschlagen worden sind, und weist auf die herausragende Bedeutung von P. Martin Schmids Werk hin.

 


Zum Dozenten
:
P. Dr. Hansruedi Kleiber SJ, Präfekt der Jesuitenkirche und Leitender Priester des Pastoralraums Stadt Luzern.

 

Ort:
Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Donnerstag, 31. Oktober 2019, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.— für Vereinsmitglieder
Fr. 18.— für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement