Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

Jetzt Mitglied im Verein
Seniorenuniversität Luzern
werden. Beitrag Fr. 50.--/
Kalenderjahr.

 

Angebote

Der Krieg in Korea 1950-1953
Der erste heisse Krieg im «Kalten Krieg»

Zum Thema:
Der Koreakrieg von 1950 bis 1953 war ein schwerer militärischer Konflikt zwischen der Demokratischen Volksrepublik Korea (Nordkorea) einerseits sowie der Republik Korea (Südkorea) andererseits. Die nördliche Kriegspartei wurde von Truppen der Volks- republik China und die südliche von Truppen der Vereinten Nationen unter Führung der USA unterstützt.

Oft wird der Koreakrieg als Stellvertreterkrieg bezeichnet, was der nationalen Kompo- nente Marginalität zuweist. Dass dies wahrscheinlich unzulässig ist, beweist das Trauma, das der Krieg in beiden Volksgruppen hinterlassen hat. Selbst nach bald 70 Jahren sind die Ursachen des Krieges nicht zweifelsfrei geklärt und die Folgen noch heute sichtbar. Treffen der Staatschefs der beiden Parteien wecken berechtigte Hoffnungen, dass wie in Vietnam eine zukunftsträchtige Lösung gefunden werden kann. Wie der Ausgang auch sein wird, so bleibt es wichtig genug, sorgfältig zu analysieren, was wir heute über den Krieg wissen. Ohne dieses Wissen ist die Trag- weite der aktuellen Diskussion nur ungenügend zu erfassen.

 
Zum Dozenten:
PD Dr. phil. Hans Rudolf Fuhrer, Militärhistoriker, war bis zum Sommersemester 2006 Dozent für Militärgeschichte MILAK/ETHZ und Privatdozent an der Universität Zürich. Seither Vorträge, Seminare und Publikationen.


Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Donnerstag, 24. Oktober 2019, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.— für Vereinsmitglieder
Fr. 18.— für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement