Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Seniorenuniversität Luzern
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Herodes Antipas - ein Tanz mit Folgen
Machärus, der Ort, an dem Johannes der Täufer enthauptet wurde. Wer hat recht: Josephus Flavius oder das Neue Testament?

Zum Thema:
Machärus ist der Ort, an dem Salome tanzte und dafür den Kopf des Täufers verlangte. Die Erzählung im Neuen Testament wird von Josephus ergänzt: Alles begann, als Herodes Antipas (der Sohn des Herodes des Grossen) ein Auge auf Herodias, der Frau seines Bruders, geworfen hatte. Herodes überredete Herodias, sich scheiden zu lassen und ihn zu heiraten. Diese Verbindung wurde von Johanes dem Täufer als gesetzwidrig erklärt, was Herodes wütend machte.

Auch der jüdische Historiker Josephus Flavius berichtet die gleiche Hinrichtung, nennt aber politische Gründe. Josephus kommt der Wahrheit wohl näher, wenn er als Grund angibt, dass Herodes Antipas einen Aufstand befürchtete. Ungarische Wissenschaftler haben die Zitadelle Machärus archäologisch untersucht und neue Erkenntnisse vorgelegt.

Die Vorlesung zeigt, wer eigentlich dieser Herodes war, der von 4 v. Chr. - 39 n. Chr. in Galiläa regierte und zusammen mit den Pharisäern das Ziel verfolgte, Jesus umzubringen.

 

Zum Dozenten:
Dr. theol. Walter Bühlmann studierte Bibelwissenschaften und Archäologie in Fribourg und Jerusalem. Von 1974 Dozent für alttestamentliche Exegese in Luzern und Chur, anschliessend Lehr- und Forschungsbeauftragter für Bibelwissenschaft und Verkündi- gung an der Universität Luzern. Er publizierte viele erfolgreiche Bücher als Bibelwissenschaftler und Seelsorger.

 

Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Montag, 27. August 2018, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement