Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

Jetzt Mitglied im Verein
Seniorenuniversität Luzern
werden. Beitrag Fr. 50.--/
Kalenderjahr.

 

Angebote

Von falschen Enkeln
Aktuelle Betrugsmaschen krimineller Banden gegen Senioren

Zum Thema:
Mit perfiden Tricks erbeuten kriminelle Banden von Senioren in der Schweiz immer wieder grosse Geldsummen oder Wertsachen. Die in der Regel vom Ausland aus orchestrierten Betrügereien werden immer dreister. Dabei halten sich insbesondere Betrugsformen wie bspw. der sog. «Enkeltrick» hartnäckig. Mit raffinierten Geschichten und Inszenierungen zielen die Verbrecher explizit auf das Vermögen von Senioren ab. Die Betrüger erweisen sich dabei als enorm kreativ, wenn es um Mittel und Wege geht, um an das Ersparte ihrer Opfer zu gelangen.

Die Opfer erleiden neben dem finanziellen Schaden oft auch ein psychisches Trauma. Rund 700 Fälle wurden in den letzten Jahren durchschnittlich registriert, wobei schweizweit über 60 Personen pro Jahr geschädigt wurden, d.h. mehr als eine ge- schädigte Person pro Woche. Hinzu kommt, dass die Scham über ihr eigenes Verhalten bei den Geschädigten oft sehr gross ist, so dass viele Fälle der Polizei gar nicht bekannt gemacht werden. Das Thema ist damit topaktuell.
Die Veranstaltung soll anhand anschaulicher Beispiele helfen, die Tricks der Gauner zu erkennen und zu durchschauen sowie Verhaltensregeln aufzuzeigen, um im Ernstfall selbstbewusst «Nein» sagen zu können.


Zum Dozenten
:
Rolf Rüdisser, lic. iur., Staatsanwalt bei der Kant. Staatsanwaltschaft des Kantons Bern, Abteilung Wirtschaftsdelikte, seit 2015 u.a. verantwortlicher Staatsanwalt für die Betrugsphänomene Enkeltrick, falsche Polizisten und ähnliche Betrugsformen im Kanton Bern.

 

Ort:
Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Dienstag, 29. Oktober 2019, 18.30 Uhr
Kosten:


Fr. 12.— für Vereinsmitglieder
Fr. 18.— für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement