Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

«Komm, Trost der Welt...!»
Dichterische Erfahrungen und Gedanken
des Trostes im Spannungsfeld von Unglück
und Schicksal

Zum Thema:
«Komm, Trost der Welt!»: Mit dieser Bitte beginnt eines der bekanntesten Gedichte von Eichendorff. Viele haben vor und nach ihm - in schwierigen Zeiten und nach bitteren Erfahrungen - diese Bitte ausgesprochen. Nur das Umfeld oder konkrete Anlässe, Katastrophen und unerwartete Schicksalsschläge  haben sich geändert. Eines ist sicher, auch jene Menschen, die scheinbar alles wegstecken können, wissen oder sehnen sich sogar nach der heilenden Wirkung des Trostes.

Grosse und erfahrene Autorinnen und Autoren wussten zu allen Zeiten - selbst in ausweglosen Situationen - mit Hilfe der Sprache Trost zu spenden. Ausgewählte Texte der literarischen Klassik bis zur Gegenwart zeigen uns, wie die Kunst der Sprache den Menschen nicht nur zu begleiten, sondern auch zu trösten vermag. Denn: Grosse Literatur wusste seit je um die Gabe  des Trostes, auch in schwierigsten Zeiten. 

 
Zum Dozenten:
Dr. phil. Joseph Bättig studierte Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte an den Universitäten Fribourg und Zürich und ist Autor von Feuilletons und Büchern mit Schwerpunkt Literatur und Kunst. Vielfältige Vortragstätigkeit. Ausgezeichnet mit dem Kulturpreis des Kantons Schwyz.

 
Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Donnerstag, 14. Dezember 2017, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement