Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Der lange Weg vom angsteinflössenden zum befreienden Gottesbild: Psychologisch-theologische Ansätze

Zum Thema:
Der Vortrag vermittelt am ersten Nachmittag (Prof. DDr. Renold Blank)  einen Überblick über den kulturgeschichtlich faszinierenden Weg der Entwicklung des abendländischen Gottesbildes. Ein Weg, der im 2. Jahrtausend v. Chr. mit dem Bild einer als «Zerstörer» bekannten Kultfigur begann, um Jahrtausende später die Vorstellung eines befreiend-mütterlichen Beschützers zu erreichen. Dazwi- schen liegt ein durch dialektische Fortschritte und Rückschritte, ideologische Machtinteressen, Anleihen bei germanischen Rechtssystemen und staunenden Entdeckungen geprägter Prozess. Dieser führt schliesslich zu einer Konzeption, die Eugen Biser als «Religion der Angstüberwindung» bezeichnet.

Wie aber entsteht unter solchen Voraussetzungen das Gottesbild des einzelnen Menschen? Mit dieser Frage wird sich der Vortrag am zweiten Nachmittag (Prof. Dr. Christiane Blank)  auseinandersetzen.

Warum kann auch im Individuum ein bedrohliches Gottesbild entstehen, verbunden mit Ängsten und Zwängen? Welche psychischen Prozesse haben stattgefunden und welche Einflüsse von Erziehung, Umwelt und Genetik spielen dabei eine Rolle? Und wie, schliesslich, findet der Mensch zu einem befreienden Gottesbild, das Gebor- genheit und Zuversicht vermittelt?


Zu den Dozierenden:
Prof. Christiane Blank, Dr. theol. lic. phil. und dipl. psych., ist emeritierte Professorin der Päpstlichen Theologischen Fakultät von São Paulo, an welcher sie 25 Jahre lang lehrte. Im Weiteren war sie Gastprofessorin am theologischen Institut der Salesianer- Universität sowie an anderen theologischen Fakultäten. Sie ist Spezialistin in Ehe- Theologie, Logotheorie sowie in der Frage der Religiosität des postmodernen Menschen. Dazu hat sie mehrere Publikationen veröffentlicht.

Prof. Renold Blank, Dr. theol. und Dr. phil., ist emeritierter Professor der Päpstlichen Theologischen Fakultät von São Paulo, an der er 28 Jahre lang lehrte. Im Weiteren war er Gastprofessor an mehreren anderen Universitäten. Zu seinen Fachgebieten, Eschatologie und Gotteslehre, hat er eine Vielzahl von Publikationen veröffentlicht.

Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Daten:

Donnerstag, 21. September 2017, 16.15 Uhr  (1. Teil)
Donnerstag, 28. September 2017, 16.15 Uhr  (2. Teil)
Kosten pro
Anlass:

Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement