Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Die Todesstrafe in der Zentralschweiz

Zum Thema:
Es ist nicht zufällig, dass die letzten Hinrichtungen in der Schweiz 1940 im Kanton Obwalden (Polizistenmörder Vollenweider) und 1942 im Kanton Luzern (zwei Unteroffiziere als «Landesverräter») vollzogen wurden.

Die Todesstrafe war noch im 19. Jahrhundert und bis ins 20. Jahrhundert hinein Ausdruck der kantona- len Souveränität. Vor jeder Hinrichtung trat das Kantons- parlament zusammen, um mit Namensaufruf über die Begnadigung zu beraten. Die Einstellung zur Todesstrafe war auch für die konservative Partei und die katholische Kirche lange charakteristisch.

Was Pirmin Meier in der Tagesschau in 20 Sekunden erklären durfte, wird er mit vielen Hintergründen erzählerisch darstellen, mit Perspektiven bis in die Gegenwart.

 

Zum Dozenten:
Pirmin Meier, Dr. phil., Rickenbach LU,  war Redaktor im Kanton Aargau, lehrte 1979 bis 2012 Philoso- phie, Religion und Literatur an der Kantonsschule Beromünster; Verfasser von Standardwerken über Paracelsus (6. Auflage) und Klaus von Flüe (3. Auflage Herbst 2014). 2008 wurde ihm der Kulturpreis der Innerschweiz verliehen. Zu seinen Projekten gehört ein Werk über die Mystik in der Schweiz.

Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Daten:
Dienstag, 17. Oktober 2017, 18.30 Uhr

Kosten:


Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement