Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Erkrankungen des Beckenbodens - ein Tabu?

Zum Thema:
Zu den Erkrankungen des Beckenbodens gehören u.a. die Stuhlinkontinenz, allgemein Stuhlentleerungsstörungen sowie weitere häufige Pathologien, wie Darmvorfall und Hämorrhoiden. Erkrankungen des Beckenbodens betreffen zwar vorwiegend ältere Frauen, aber immer häufiger auch Männer und jüngere Leute. Die Verbreitung speziell im Alter ist gross, der Leidensdruck ebenso, die Situation ist anspruchsvoll auch für Angehörige und Pflegende. Trotzdem wird auch heute noch ungern darüber gesprochen, auch nicht in der hausärztlichen Praxis. Das Thema bleibt intim und daher tabu.

Dargestellt werden die häufigsten chirurgischen Krankheitsbilder, deren Abklärung sowie konservative und operative Therapieverfahren.

      

Zum Dozenten:
Dr. Alessandro Wildisen studierte Medizin in Basel. Nach Ausbildung in Allgemeinchirurgie , Thoraxchirurgie und Unfallchirurgie folgte die Spezialisierung in Viszeralchirurgie (Magen-Darm-Krankheiten) an diversen Zentren im In- und Ausland. Er war leitender Arzt Viszeralchirurgie am LUKS Luzern und leitet nun seit 2002 die Klinik für Magen-Darm-Chirurgie sowie das Zentrum für Endoskopische und Laparoskopische  Chirugie in Sursee. Zusammen mit dem Paraplegikerzentrum in Nottwil (Prof. Jürg Panek) leitet er das einzige  in der Schweiz zertifizierte  Beckenbodenzentrum.

Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern  
Datum: Donnerstag, 18. Mai 2017, 14.30 Uhr
Kosten:


Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement