Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Neoliberale Wirtschaftspolitik: Die Zukunft des vermeintlich alternativlosen Wirtschaftssystems

Zum Thema:
Den durchaus verschiedenen Volkswirtschaften ist die Maxime, möglichst viel Freiheit für die Unternehmen zum Erhalt der Arbeitsplätze, gemeinsam. Ganz nach dem Motto: «Wenn es den Unternehmen gut geht, dann geht es auch den Menschen gut.» Inwiefern die Arbeitsplätze gesellschaftlich wertvoll sind, ob mit den erzeugten Gütern die Umwelt zerstört wird oder Kriege geführt werden oder ob die Menschen mit den Arbeitsbedingungen ihre Situation verbessern können, ist kaum des Denkens wert.

Die Politik mit ihrer dogmatischen, vermeintlich alternativlosen Haltung ist zur Dienerin der grossen Unternehmen geworden. Längst sind denn auch die Konzerne und nicht mehr die Konsumenten und Bürger die «lachenden Dritten». Der ruinöse Wettbewerb um finanzstarke Wirtschaftsakteure – und nicht zuletzt das Phänomen «too big to fail» – haben die  erschreckende finanzielle Lage bei den Staatsfinanzen mitverursacht. Die Zeche bezahlen die Bürger, sei es durch Steuer- und Gebührenerhöhungen, Sparen in der Bildung, der öffentlichen Sicherheit sowie im Gesundheits- und Sozialbereich.

Im Vortrag soll aufgezeigt werden, dass das derzeitig herrschende Wirtschaftssystem nicht mal ansatzweise nachhaltig ist und es deshalb wohl nur eine Frage der Zeit sein wird, bis wir zu einem Umdenken gezwungen sein werden.

 

Zum Dozenten:
Dr. phil. Josef Naef ist Professor für Wirtschaftsphilosophie und -ethik an der Berner Fachhochschule. Er verfügt über eine vierzigjährige Erfahrung im Wirtschaftsleben, wovon über dreissig Jahre als Führungsperson und erfolgreicher Unternehmer. Josef Naef studierte Betriebsökonomie, Philosophie, Soziologie, Religionswissenschaft, Didaktik sowie Pädagogische Psychologie. Josef Naef vertritt die Philosophie des Kritischen Rationalismus von Karl R. Popper und Hans Albert. Er hat mehrere wirtschaftsethische Fachbücher veröffentlicht. Sein neustes Buch (erscheint im Verlaufe des 2017) beschäftigt sich mit einer auf die Zukunft ausgerichteten Lebensweise. 

 

Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Donnerstag, 30. November 2017, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement