Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Vor 80 Jahren. Der Luftangriff auf Guernica

Zum Thema:
Am 26. April 1937 – es war Montag, Markttag – wurde die Stadt Guernica, die «heilige» Stadt der Basken, durch einen Luftangriff der Legion «CONDOR» und der italienischen Luftwaffe im Dienst der spanischen Nationalisten zerstört. Drei Viertel des Ortes wurden unbewohnbar. Hunderte von Menschen starben. Pablo Picasso hat das Ereignis durch ein bedrückendes Gemälde für die Weltausstellung in Paris ins Bewusstsein der Welt eingeprägt. Mythos und Wirklichkeit sind damit verschmolzen worden. Die Mahnung Picassos wurde nicht gehört. Madrid, Warschau, Rotterdam, Coventry, Dresden, Berlin, Hanoi.... Aleppo haben  ein vergleichbares Schicksal erlitten. Guernica gilt aber – dank Picasso – als die Stadt, wo die Militärs zum ersten Mal den «totalen Krieg» erprobt haben. Das Brechen der Moral der Zivilbevölkerung und indirekt der Soldaten wurde zum Ziel einer immer brutaleren Kriegsführung.

Wir wollen uns, 80 Jahre danach, an dieses Ereignis erinnern, das in seiner Aussagekraft noch heute ungebrochen ist.

Literaturhinweis: Klaus A. Maier, Guernica 26.4.1937, Einzelschriften zur militärischen Geschichte des Zweiten Weltkrieges Nr. 17, Rombach, Freiburg 1975, ISBN 3-7930-0176-8; Stefanie Schüler-Springorum: Krieg und Fliegen. Die Legion Condor im Spanischen Bürgerkrieg. Schöningh, Paderborn 2010, ISBN 978-3-506-76747-9.

 
Zum Dozenten:
PD Dr. phil. Hans Rudolf Fuhrer, Militärhistoriker, war bis zum Sommersemester 2006 Dozent für Militärgeschichte MILAK/ETHZ und Privatdozent an der Universität Zürich.


Ort: Lukas Gemeindesaal, Morgartenstrasse 16, Luzern 
Datum: Montag, 1. Mai 2017, 15.30 Uhr
Kosten:


Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement