Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Wahrheit, Höflichkeit und Lüge

Zum Thema:
Etliche Kulturen gehen mit der Wahrheit gänzlich anders um als wir, ohne bei Unwahrheit das geringste Schuldbewusstsein zu entfalten. Sie erzählen einem die unglaublichsten «Lügengeschichten» als Ausweichmanöver, wenn man eine nicht erfüllbare Bitte äussert, weil sie sich bis zur Ausschöpfung der letzten Möglichkeit sträuben, «nein» zu sagen.

Lüge, Unwahrheit, Irrtum, Verstellung, Täuschung  u.ä. sind, ob gewollt oder ungewollt, bewusst oder unbewusst, Gegenbegriffe zu Wahrheit und nur auf dem Hintergrund derselben verständlich. Versucht man jedoch einen Beweis für Wahrheit und  Falschheit, so sieht man sich mit dem Problem konfrontiert, dass sämtliche wahrheitstheoretischen Ansätze zum Scheitern verurteilt sind. In diese theoretische Lücke springen die sozial motivierten «Lügen», wie Höflichkeit, Über- und Untertreibung, Unbestimmt- heit u.ä. ein.

Das Referat diskutiert die diversen wahrheitstheoretischen Beweisversuche und macht verständlich, dass angesichts des Fehlens eines objektiven Wahrheitsausweises viele Kulturen diese Lücke mit Verhaltensweisen füllen, die wir als «soziale» Lügen bezeichnen. Solche werden geradezu konventionell gefordert, um andere nicht zu verletzen.


Zur Dozentin
:
Prof. Dr. Dr. h.c. Karen Gloy studierte Philosophie, Germanistik, Physik und Psychologie an den Universitäten Hamburg und Heidelberg und war bis Ende März 2007 ord. Professorin für Philosophie- und Geistesgeschichte an der Universität Luzern. Sie ist Gastdozentin an den Universitäten Wien und München. Zahlreiche Expeditionen führen sie nach Ostasien sowie Nord- und Südamerika.

Ort:
Lukas Gemeindesaal, Morgartenstrasse 16, Luzern 
Datum: Montag, 28. August 2017, 15.30 Uhr
Kosten:


Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement