Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Was bedeutet Gerechtigkeit?

Zum Thema:
Die Frage nach der Gerechtigkeit beschäftigt die Menschen nicht erst seit heute, sondern solange die menschliche Gesellschaft besteht. Sie entsteht nicht dort, wo der Mensch als Single für sich allein lebt, sondern dort, wo er in Gemeinschaft mit anderen lebt und sich mit ihnen arrangieren muss. Aristoteles definierte den Menschen als zoon politikon, als gesellschaftsfähiges und geselliges Wesen. Der Andere bzw. die Anderen sind primär Menschen seinesgleichen, in jüngerer Zeit zunehmend auch andere Lebewesen wie Tiere und Pflanzen, die Biosphäre und jüngst auch das All mit dem Müll und Schrott der Weltraumeroberung.

In der langen Geschichte der Gerechtigkeitsvorstellungen nicht nur der abendlän- dischen Kultur und ihrer Vorläufer, sondern der Weltkulturen überhaupt gibt es gravie- rende Wandlungen und Verschiebungen des Gerechtigkeitsbegriffs, wiewohl die Idee des Ausgleichs und der Balance überall durchschimmert.

Die Vorlesung macht sich zur Aufgabe, das Wesen der Gerechtigkeit, den Ursprung und die Entwicklung zu exponieren und kritisch zu beleuchten. Dabei wird  auch die Frage nach den Menschenrechten, ihrer Begründbarkeit oder Unbegründbarkeit eine Rolle spielen.


Zur Dozentin
:
Prof. Dr. Dr. h.c. Karen Gloy studierte Philosophie, Germanistik, Physik und Psychologie an den Universitäten Hamburg und Heidelberg und war bis Ende März 2007 ord. Professorin für Philosophie- und Geistesgeschichte an der Universität Luzern. Sie ist Gastdozentin an den Universitäten Wien und München. Zahlreiche Expeditionen führen sie nach Ostasien sowie Nord- und Südamerika.

Ort:
Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Dienstag, 28. November 2017, 18.30 Uhr
Kosten:


Fr. 12.– für Vereinsmitglieder
Fr. 18.– für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement