Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Albert Speer
Architekt des Dritten Reichs und
Konstrukteur seiner eigenen Biografie

Zum Thema:
Unter «Hitlers Helfern» nimmt Albert Speer eine besondere Stellung ein, nicht  nur wegen seiner Nähe zu Hitler, sondern auch wegen der wirkungsvollen Legendenbildung in der Nachkriegszeit. Speer war der bevorzugte Architekt Hitlers und Generalbauinspektor für die gigantische Neugestaltung der Reichshauptstadt Berlin. 1942 wurde er Rüstungsminister und war verantwortlich für die «totale Kriegswirtschaft». Im Nürnberger Prozess 1946 gelang es ihm, dem Todesurteil zu entgehen.

Nach verbüsster Haft brachte er es fertig, dank eigener Memoiren und dank renommierter publizistischer Komplizen das Bild vom «anständigen Nazi» und vom «reuigen Verführer» zu vermitteln. Diese Legende stiess trotz gleichzeitig korrigierender Forschung noch lange Zeit auf willfährigen Boden. Der Vortrag beleuchtet nicht nur die Täterschaft dieses Karrieristen, sondern zeigt auch, wie ein Täter seine Vergangenheit mittels Selbst- stilisierung umdeuten kann.


Zum Dozenten:
Dr. phil. Paul Bernet studierte Geschichte, Philosophie und Französisch an den Universitäten Basel und Genf. Bis zu seiner Pensionierung unterrichtete er an der Kantonsschule Seetal. Regelmässige Schreib- und Vortrags- tätigkeit.

 
Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Montag, 16. April 2018, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.— für Vereinsmitglieder
Fr. 18.— für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement