Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

Herodes der Grosse – Bösewicht oder Genie?
Entsprechen die Erzählungen bei Matthäus der Wahrheit oder sind es Legenden?

Zum Thema:
Herodes ist bekannt als der missgünstige Machtpolitiker, der an seinem Stuhl klebt und den Messias töten will. Auch in der äusserst beliebten Schrift des Flavius Josephus hat Herodes einen schlechten Ruf: böse, macht- hungrig, taktierend, falsch, abgründig, intrigant. Die neuere geschichtswissenschaftliche Forschung hat aber ein ganz anderes Bild des Herodes aus den schriftlichen Quellen und den archäologischen Zeugnissen entworfen.

Herodes nahm ehrgeizige Bauprojekte in Angriff. Er gründete viele hellenistische Städte und schuf neue Befestigungswerke, wie das Herodeion in der jüdischen Wüste bei Betlehem und die stolze Felsenfestung Massada am Toten Meer. In Jerusalem entstanden der herodianische Tempel, die Burg Antonia, der Königspalast und zwei Theater. Obwohl selbst Hellenist, war Herodes klug genug, das jüdische Staatswesen nicht mit Gewalt zu hellenisieren.

Die Vorlesung zeigt, dass Herodes einer der phantasievollsten und aktivsten Bauherren der antiken Welt war und seinem Königreich Macht und Wohlstand brachte.

 

Zum Dozenten:
Dr. theol. Walter Bühlmann studierte Bibelwissenschaften und Archäologie in Fribourg und Jerusalem. Von 1974-1999 Dozent für alttestamentliche Exegese in Luzern und Chur, anschliessend Lehr- und Forschungs- beauftragter für Bibelwissenschaft und Verkündigung an der Universität Luzern. Er publizierte viele erfolgreiche Bücher als Bibelwissenschaftler und Seelsorger.
 

Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Donnerstag, 3. Mai 2018, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.— für Vereinsmitglieder
Fr. 18.— für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement