Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Senioren-Universität und Senioren-Volkshochschule Luzern.
Beitrag Fr. 40.- / Kalenderjahr.
Jetzt anmelden!

Angebote

In Kriegsgebieten unterwegs für die UNO
Als Beobachter im Einsatz in Georgien, Nepal und der Ukraine

Zum Thema:
UNO-Missionen basieren auf einem Mandat, das der Sicherheitsrat festlegt, und UNO-Beobachter werden als die «Augen des Sicherheitsrates» vor Ort an der Front bezeichnet.

Wie entsteht ein solches Mandat und worin besteht die Aufgabe einer Beobachterin, eines Beobachters in einem Krisen- oder Kriegsgebiet? Wie kommt man in einem internationalen Umfeld mit Angehörigen verschiedenster Nationen und Kulturen zurecht? Wo lauern Gefahren und wie geht man mit ihnen um? Haben UNO- und OSZE-Mission überhaupt Erfolgschancen?

Anhand von Beispielen aus den Einsätzen in den UNO-Missionen von Georgien / Abchasien am Schwarzen Meer und Nepal sowie im Rahmen der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) im Donbass im Osten der Ukraine wird diesen und weiteren Fragen nachgegangen.

 

Zum Dozenten:
Pierre-Dominique Hool hat ein Lizentiat in Naturwissenschaften der Universität Neuchâtel und absolvierte an der Universität Genf ein Nachdiplomstudium in Menschenrechten. Er unterrichtete Mathematik und Informatik an der Kantonsschule und Maturitätsschule für Erwachsene in Luzern. In den genannten Missionen war er unter anderem Sektorkommandant.


 
Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum:
Donnerstag, 14. Juni 2018, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.— für Vereinsmitglieder
Fr. 18.— für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement