Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

im Verein Seniorenuniversität Luzern
Beitrag Fr. 50.- / Kalenderjahr 
Jetzt anmelden!

Angebote

Gottfried Semper
Architekt zwischen Revolution und Geschichtlichkeit

Zum Thema:
Gottfried Semper (1803 – 1879) ist einer der bedeutendsten Architekten des 19. Jahrhunderts und wichtiger Vertreter des Historismus in der Architektur. Geboren in Hamburg, führte ihn sein Lebensweg über Paris, Griechenland und Italien nach Dresden, von da nach London und zuletzt nach Zürich und Wien. Schon zu seinen Lebzeiten erhielt er internationale Anerkennung für seine Bauten, vor allem aber auch für seine vielfältigen Schriften. Sein Einfluss wirkt nach bis heute. Sein Wirken in der Schweiz ist namentlich geprägt durch seine Tätigkeit als Professor und - im Jahre 1855 - Gründer der „Bauschule“ am damaligen Eidgenössischen Polytechnikum - heute ETH Zürich - sowie bedeutende Projekte und Bauten. 

«Der Eifer, mit dem der Verfasser einen veralteten Gebrauch in Schutz zu nehmen bemüht ist, kann ihn bei Manchem verdächtigen.»
(Gottfried Semper 1834)

 

Zum Dozenten:
Toni Häfliger, Architekt SIA BSA, Planer FSU. 1975-1988 Raumplaner des Kantons Nidwalden, 1988-2001 Abteilung Hochbau der SBB, zuletzt als Stv. Chefarchitekt. 2001-2010 Leiter Denkmalpflege SBB. Seit 2011 Privatexperte mit Mandaten in der Schweiz, Österreich, Deutschland, u.a. für das Weltkulturerbe Semmeringbahn in Österreich und das Weltkulturerbe Albula-/Berninalinie der Rhätischen Bahn.

 

 

Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Donnerstag, 21. Februar 2019, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.— für Vereinsmitglieder
Fr. 18.— für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement