Werden Sie Mitglied

Keine Alterslimite!

Jetzt Mitglied im Verein
Seniorenuniversität Luzern
werden. Beitrag Fr. 50.--/
Kalenderjahr.

 

Angebote

Eigenheiten in internationalen Strafrechtshilfefällen

Zum Thema:
Die Rechtshilfe zwischen Staaten basiert auf völkerrechtlichen Abmachungen. Der ersuchte Staat (Schweiz bzw. Ausland) hat legale Möglichkeiten, im Einzelfall die Unterstützung abzulehnen.

Worum geht es? Eine Staatsanwaltschaft in der Schweiz ersucht einen ausländischen Staat um Unterstützung in einer eigenen Strafuntersuchung oder ein ausländischer Staat bittet die Schweiz um Mithilfe in einem Straffall mit Implikationen in die Schweiz. Solche Ersuchen werden in der Praxis oft gestellt (Stichworte: globalisierte Wirtschaftswelt, international operierende Gruppierungen etc.).
In Medienberichten über Strafffälle wird oft beiläufig darauf hingewiesen, dass der mangelnde Verfahrensfortschritt auf ausbleibende bzw. ungenügende Unterstützung eines Drittstaats zurückzuführen sei. Erinnert sei z. B. an Strafuntersuchungen in der Schweiz wegen gestohlener Bankdaten oder Korruption durch exponierte, ausländische Personen. Die mangelnde internationale Kooperation lässt die Leserschaft oft ratlos zurück.

Im Vortrag wird vorerst das Verfahren der Internationalen Strafrechtshilfe erklärt und anhand praktischer Fälle und Erfahrungen bei der Bundesanwaltschaft auf Klippen und Unvereinbarkeiten bei der Suche um rechtliche Unterstützung bei der Bearbeitung eines Straffalles hingewiesen. Zudem wird auf die Verwertbarkeit der dabei erhobenen Dokumente näher eingegangen.

 

 

Zum Dozenten:
Dr. iur. Hansjörg Stadler, Master of Advanced Studies in Forensics; bis 2018 Staatsanwalt des Bundes in Bern mit leitenden Aufgaben, Abteilung Staatsschutz, Terrorismus, kriminelle Organisationen. Der Dozent hat über 25 Jahre internationale Rechtshilfeverfahren in Strafsachen geleitet.

 
 
Ort: Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Luzern
Datum: Montag, 25. Mai 2020, 16.15 Uhr
Kosten:


Fr. 12.— für Vereinsmitglieder
Fr. 18.— für Nichtmitglieder
vergünstigter Eintritt mit Vortragsabonnement