Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Entdecken Sie unsere digitale Plattform myULU3

Angebote

Geldpolitik im Ausnahmezustand
Die ultraexpansive Geldpolitik der Schweizerischen Nationalbank seit der Finanzkrise

Zum Thema:
Finanzkrise, europäische Verschuldungskrise, Covid-19 Pandemie. In jeder Krise haben die Zentralbanken mit ihrer ultraexpansiven Geldpolitik einen entscheidenden Beitrag zur Wirtschaftsstabilisierung und -erholung geleistet. Die geldpolitischen Interventionen haben jedoch auch Spuren hinterlassen: Negativzinsen, aufgeblähte Zentralbankbilanzen und rekordhohe Verschuldungsquoten sind nur einige Beispiele dafür.
Im Vortrag werden die Grundzüge der Geldpolitik der Schweizerischen Nationalbank sowie die Zusammenhänge zwischen Geldpolitik und Wirtschaftsentwicklung skizziert und die damit verbundenen Herausforderungen diskutiert. Der Vortrag richtet sich an alle an Geldpolitik und wirtschaftlichen Zusammenhängen interessierte Personen (kein Vorwissen notwendig). 

 

Zur Dozentin:
Prof. Dr. rer. pol. Katia Delbiaggio, Hochschule Luzern – Wirtschaft Dozentin für Volkswirtschaft, Projektleiterin, Fachverantwortliche Volkswirtschaft und Nachhaltige Entwicklung.

 

 

Ihre Wahl:

direkt am Vortrag teilnehmen
über Live-Streaming mit myULU3 digital dabei sein
später die Videoaufnahme anschauen oder Podcast anhören

Ort:

Schweizerhofquai 2 oder Universität Luzern, Frohburgstr. 3
Den definitiven Ort entnehmen Sie bitte der Rechnung.

Datum, Zeit: Montag, 20. Juni 2022, 16.30 Uhr
Kosten:

Fr. 20.- Eintritt mit myULU3-Abo (Frühjahrssemester 2022)
Fr. 30.- Eintritt für Vereinsmitglieder
Fr. 40.- Eintritt für Nichtmitglieder

Anmeldefrist:

6. Juni 2022
Vortrag Nr.: VO1078
T 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch, Formular auf www.sen-uni-lu.ch