Aktiv dabei sein – jetzt erst recht!

Entdecken Sie unsere digitale Plattform myULU3

Angebote

General Hans Herzog
Reihe Schweizer Generäle (Teil 2)

Zum Thema:
Der Aargauer Hans Herzog (1818-1894) war als Milizoffizier Eidgenössischer Inspektor der Artillerie, Waffenchef, Rüstungschef und Chef der Kriegsmaterialverwaltung. Er kämpfte zeitlebens gegen den formalen Kasernenhofdrill («Scheinwesen» einer Armee) und strebte die Feldtüchtigkeit an. Die grosse Bewährung wartete auf ihn als General und auf die Truppe im Deutsch-Französischen Krieg und insbesondere bei der Internierung der französischen Ostarmee (Bourbaki-Armee) anfangs Februar 1871. Noch heute von wehrpolitischer Bedeutung sind sein Kampf gegen die Behörden (insbesondere Bundesrat) um Mittel und Einsatz sowie sein Generalsbericht, in dem er die gravierenden Mängel der Schweizer Armee schonungslos aufdeckte. Nach 150 Jahren ist es höchste Zeit, diesen unermüdlichen Schaffer kennenzulernen und seine Leistung zu würdigen.

Empfohlene Literatur: Hans Senn, General Hans Herzog, Aarau 1945, Bernhard von Arx, Konfrontation, Zürich 2010.

 
Zum Dozenten:
PD Dr. phil. Hans Rudolf Fuhrer, Militärhistoriker, war bis zum Sommersemester 2006 Dozent für Militärgeschichte MILAK/ETHZ und Privatdozent an der Universität Zürich. Seither Vorträge, Seminare und Publikationen.

 
 
Ihre Wahl:

direkt am Vortrag teilnehmen
über Live-Streaming mit myULU3 digital dabei sein
später die Videoaufnahme anschauen oder Podcast anhören

Ort:

Schweizerhofquai 2 oder Universität Luzern, Frohburgstr. 3
Den definitiven Ort entnehmen Sie bitte der Rechnung.

Datum, Zeit: Dienstag, 31. Mai 2022, 16.30 Uhr
Kosten:

Fr. 20.- Eintritt mit myULU3-Abo (Frühjahrssemester 2022)
Fr. 30.- Eintritt für Vereinsmitglieder
Fr. 40.- Eintritt für Nichtmitglieder

Anmeldefrist:

17. Mai 2022
Vortrag Nr.: VO1049
T 041 410 22 71, info@sen-uni-lu.ch, Formular auf www.sen-uni-lu.ch